Out-of-Home: Definition und Beispiele. | store2be

Out-of-Home

Out-of-Home oder Außenwerbung, ist eine der ältesten und grundlegendsten Formen des Marketings, die auch heute noch eine enorme Bedeutung auf dem Markt hat. Schon lange Zeit wird diese Marketingform ganz traditionell von Unternehmen genutzt, aber durch neue Techniken aktuell verändert und aufgewertet. Unter “Out-of-Home” versteht man dabei jegliche Werbeaktivität im öffentlichen Raum, wie beispielsweise in Flughäfen, Einkaufszentren oder Straßen. Geeignet sind Plätze, die durch ihren öffentlichen Charakter für ein großes Publikum zugänglich sind und deshalb eine große Reichweite für Unternehmen und Marken haben.

Custom Custom Size Custom Custom Size Photo 1529218402470 5dec8fea0761

Begriff: Out-of-Home

Neben den klassischen Out-of-Home Strategien, zum Beispiel Plakatierungen an Litfaßsäulen oder Verkehrsmittelwerbung auf Straßenbahnen, treffen Zielgruppen im Alltag vermehrt auch auf Ambient Media. Ambient Media ist eine Marketingmaßnahme, die Kunden in Form von lustigen Werbesprüchen auf Bierdeckeln, Pizzakartons oder als Werbepostkarten in Restaurants in einer natürlichen Freizeit-Umgebung begegnet. Auch die digitale Außenwerbung, die durch Zusatzinformationen wie News oder Wetternachrichten hohe Akzeptanz in der Gesellschaft findet, gewinnt zunehmend an Bedeutung und ermöglicht immer mehr direkte und Zielgruppen gesteuerte Platzierung von Promotion. Last but not least gehören natürlich auch Live Marketing Events zu den bedeutenden Out-Of-Home Marketingmaßnahmen. Unternehmen greifen zunehmend auf diese zurück, um ein nachhaltiges Marken/Kundenerlebnis zu schaffen und dabei einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Eine harmonische Interaktion macht das Event für die Beteiligten zu einer kleinen Auszeit von Alltag und Eintönigkeit und entwickelt sich so zu einer positiven Erinnerung.

Custom Custom Size Pexels Photo
Custom Custom Size Pexels Photo 1031700
Custom Custom Size Pexels Photo 1563678

Warum Out-of-Home?

Der Vorteil von Außenwerbung ist vor allem der, dass Werbung die potenziellen Kunden unmittelbar auf dem Weg zum Point of Sale oder sogar direkt am Point of Sale erreicht und so spontane Käufe anregt, bzw. diese gleich umgesetzt werden können. Wenn Shoppingmall Besucher beispielsweise während ihres Einkaufs von einem Live Event der Marke Milka empfangen werden, die Schokolade probieren dürfen und aktiv mit den Promotern interagieren, steigt ohne Zweifel ihr Kaufinteresse. Diese Werbepositionierung vor Ort ist deutlich effektiver, als wenn potenzielle Kunden von den Milka Produkten im Autoradio auf dem Weg ins Sportcenter davon hören.

Unser Fazit:

Out-of-Home ist zwar eine der ältesten Werbeformen, bleibt aber weiterhin eine der beachtlichsten. Kunden werden nach ihrer Umgebung und der Situation angepasst mit Marken und Produkten konfrontiert: sei es mit albernen Bierdeckel Sprüchen, informativen Werbebannern in der U-bahn, bunt leuchtenden Litfaßsäulen oder mit kreativen, coolen Pop-Up Stores inmitten des Geschehens.

Finde jetzt die perfekte Fläche für Dein nächstes Pop-up Event

Impressum AGB Datenschutzbestimmungen

© 2019 store2be GmbH - www.store2be.com.